„DoctorDate.de“ im Schlosspark Theater Berlin

Standard

Am 19.02.2014 fand die Premiere zu „DoctorDate.de“  im Schlosspark Theater Berlin statt und lud sie zu einem amüsanten Abend ein.

„DoctorDate.de“  handelt von 3 Frauen, die wohl nicht unterschiedlicher sein könnten,  die alle auf der Suche nach ihrem Traummann sind. Sie empfinden die Suche als gescheitert, bis Frauenexpertin Valery ihnen ihre Hilfe anbietet. Valery bietet  gemeinsam mit  Franz eine Art Coaching an um die Frauen bei ihrer Suche nach dem Traummann zu unterstützen.  Das so genannte Coachingteam  der Partneragentur „DoctorDate.de“ hilft den Damen allerdings nicht nur bei ihrer Suche, sondern hilft  ihnen auch bei der Vorbereitung der Dates.  Wie bereits erwähnt sind die drei Frauen die im Stück vorkommen völlig verschieden und bedienen auch einer Art Klischee. Zum einen ist da Anna Piotrowski (Jasmin Wagner) die als Mechatronikerin arbeitet und zuletzt eine Beziehung mit einem verheirateten Mann führte, Schwäbin Roswitha (Meike Kircher) die etwas übermütig in einigen Bereichen ist und es sich so schnell mit den Männern verdirbt und zuletzt Anwältin Beate von Glückstedt (Susanne Pollmeier), die nicht nur in Bezug auf Männer von ihrer Oberflächlichkeit beherrscht wird. Valery, die das Coaching mit den Dreien durchführt könnte durch ihr Erscheinungsbild kaum schriller sein.  Sie bestärkt und coacht die drei Kundinnen in den wichtigen Bereichen die das Dating betroffen und so erhalten Anna, Roswitha und Beate zügig ihr Diplom. Jedoch entwickelt sich dann das Problem- wo sind jetzt die passenden Männer für sie? Wie das Stück endet möchte ich an dieser Stelle nicht vorweg nehmen.

Zum Stück selbst bleibt zu sagen, dass die Grundidee gut ist und das gesamte Konzept auch bis zum Ende fortgesetzt wird. Jedoch überzeugt es nicht ganz. Das Bühnenbild ist spartanisch und die Kostüme der Darsteller sind einfach gehalten. Leider wurden auch die Charakteristiken der Darsteller und Darstellerinnen sehr klischeehaft umgesetzt. Überzeugend waren an diesem Abend neben der Band auch die gesanglichen Darbietungen der Darsteller. Schauspielerisch gesehen fiel besonders Meike Kircher positiv auf, die während der gesamten Vorstellung durch ihren schwäbischen Dialekt die Zuschauer begeisterte.  Ein weiterer Minuspunkt an diesem Abend war leider auch, dass das Stück fast ein übertriebenes Happy End fand und dass alle Lieder Melodien aus bereits bekannten Songs hatten, bei denen lediglich der Text geändert wurde. Trotz dessen war es ein angenehmer Abend im Schlosspark Theater Berlin.

 

Cast:

Anna Piotrowski – Jasmin Wagner

Roswitha Stark – Meike Kircher (Februar) / Caroline Kiesewetter (März)

Beate von Glückstedt – Susanne Pollmeier

Valery Berg – Tommaso Cacciapuoti

Franz – Dietmar Loeffler

Werbeanzeigen

Über heutemalkreativ

Wir sind ein (heutemal-) kreatives Dreiergespann, was sehr an Musicals, Schauspiel und Musik interessiert ist. Auf unserem Blog wollen wir nun versuchen einige interessante Interviews zu führen. Falls ihr Fragen oder Anregungen habt, schickt uns einfach eine Mail an: heutemalkreativ@web.de Viel Spaß! (:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s